SC-Hermaringen, Hermaringen, Tischtennis, Sport

SC Hermaringen 1929 e.V.

Abteilung Tischtennis

Geschrieben von Georg am Dienstag, Juni 25, 2019

Meisterbericht SCH II: Sofortiger Wiederaufstieg der zweiten Tischtennismannschaft des SC-Hermaringen

Sofortiger Wiederaufstieg der zweiten Tischtennismannschaft des SC-Hermaringen
 
Nach dem Abstieg in der Saison 2017/2018 in die Kreisliga A, schaffte die zweite Mannschaft mit 27:9 Punkten und einem Spielverhältnis von 147:95 die prompte Rückkehr in die Bezirksklasse (Ostalb).
 
Dabei sah es bis zum vorletzten Spieltag nach einem Kopf an Kopf Rennen mit dem VFL Gerstetten II sowie zwei weiteren Verfolgern aus, da schlussendlich die Differenz zum Zweitplatzierten nur zwei Punkte betrug.
Bereits vom ersten Spieltag an musste sich der Ligaprimus, mit krankheitsbedingten Ausfällen sowie Ersatzgestellungen, auseinandersetzen. Dank der „Reaktivierung“ zweier ehemaliger erster Mannschaftsspieler in der Rückrunde, sowie dem Einsatz guter und verlässlicher Ersatzspieler über die komplette Spielrunde, wurde dieser Triumph gemeinsam errungen.
Schon aus diesem Grund ist der Erfolg hoch anzurechnen, denn von den gesamten 18 Saisonspielen konnte der Meister nur sehr selten in seiner eigentlichen Stammbesetzung antreten.
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Meisterfoto des SCH II
Alle Stammspieler (Vor- bzw. RĂĽckrunde)
Von links stehend: Wolfgang Groll, Hans Hatzak, Harald Basler, Rudolf Molnar
Von links kniend: Jörg Mailänder, Horst Hörger, Marc Guderlei und Bernd Wiesenfarth
 
Alle Ersatzspieler (Vor- und RĂĽckrunde)
Gerd Brezger, Sarah Haußmann, Jörg Munz, Felix Moroff, Günter Röscheisen und Georg Meuser (nicht auf dem Foto) sowie Gerhard Burkhardtsmaier (Bild vorne rechts).
 
gez. Jörg Mailänder
Pressewart SC-Hermaringen Abt. Tischtennis

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.