SC-Hermaringen, Hermaringen, Tischtennis, Sport

SC Hermaringen 1929 e.V.

Abteilung Tischtennis

Geschrieben von Georg am Montag, Oktober 15, 2012

Ergebnisse vom Wochenende

Bezirksklasse : SC Hermaringen 1  – TTC Burgberg 2    9 : 6

                           TSG Giengen 1  – SC Hermaringen 1     5 : 9 

 

Nach diesen beiden Erfolgen liegt die Erste momentan auf dem ersten Tabellenplatz. Im Lokalderby lag der SCH 5:6 hinten, Knödler/Hiegl und Geiger/Ertle siegten in den Doppeln und in den Einzeln punkteten, Koch, Ertle und Möller. Vier Einzelsiege von Hiegl, Geiger, Ertle und Möller brachten den erhofften Sieg.

 

Beim Tabellenletzten führte der SCH schon mit 7:1, Koch/Möller, Knödler/Hiegl und Ertle/Geiger gewannen alle drei Eröffnungsdoppel. Nach einer Niederlage von Koch siegten Knödler, Geiger, Hiegl und Möller. Mit vier Siegen infolge machten es die Gastgeber noch einmal spannend und verkürzten auf 7:5 aber Geiger und Ertle siegten zum 9:5 Endstand.

 

Kreisliga A : SC Hermaringen 1  – SV Mergelstetten 1    9 : 1

 

Auch die Zweite hat ist derzeit Tabellenführer und fertigte den Aufsteiger aus Mergelstetten klar mit 9:1 ab.

Für den SCH punkteten Czipri/Mailänder, Molnar/Basler und Hörger/Polzer in den Doppeln und in den Einzeln waren Czipri 2x, Molnar, Mailänder, Hörger und Basler erfolgreich.

 

Kreisklasse B : SC Hermaringen 4  – TTC Burgberg 4    9 : 6

Kreisklasse B : SV Waldhausen 2 – SC Hermaringen 4     9 : 7

 

Im Lokalderby gelang der Vierten mit einem 9:6  Erfolg der erste Sieg. Duckeck/Falkenstein und Schmid/Meuser siegten in den Doppeln zur 2:1 Führung welche Duckeck und Falkenstein mit ihren Einzelsiegen auf 4:1 ausbauen konnten. Nach Niederlagen von Tabor und Ludyga konnten Schmid, Meuser und erneut Duckeck sorgten mit ihren Erfolgen für eine 7:3 Führung welche nach Niederlagen von Falkenstein im Entscheidungssatz, Tabor und Ludyga auf 7:6 schrumpfte. Das starke dritte Paarkreuz mit Meuser und Schmid machten den Sack zu zum 9:6 Gesamtsieg.

 

Im Spiel in Waldhausen hatte die Vierte kein Glück, von sechs ausgespielten Entscheidungssätzen konnte nur einer gewonnen werden. Schmid/Meuser und Tabor/Ludyga siegten in den Doppeln und in den Einzeln punkteten

für den SCH Tabor 2x, Duckeck und Schmid 2x.

 

 

Die nächsten Spiele:

                  

Samstag 20.10.2012 13:00 Uhr SC Hermaringen U18 – Neresheim; 15:30Uhr SV Bolheim 2 – SC Hermaringen 4; 15:30 Uhr TTC SC Hermaringen 3 – SV Zang 2; 18:30 Uhr SB Heidenheim 1 – SC Hermaringen 2; Sonntag 21.10.2012 10:00 Uhr SV Neresheim 2 – SC Hermaringen 3

Kommentar hinzufügen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.